Sportmöglichkeiten in der Rhön 

hier wird Sport und Fitness groß geschrieben

.

Klettersport in der Rhön

Im Naturklettergarten Steinwand, Poppenhausen OT Steinwand kann man das Klettern erlernen. An bis zu 25 m hohen Phonolithfelsen werden Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

 

.

Wandern

Herrliche Kuppenerlebnisse und weite Ausblicke inklusive oder wie der Dichter sagt: "Die Rhön, das Land der offenen Fernen". Sage und schreibe 5000 km markierte Wanderwege verführen jeden dazu, die Wanderstiefel zu schnüren: Müßiggänger und stramme Marschierer, Schlendriane und unermüdliche Wandervögel. Bestimmt auch Sie!

Wandern durch die Rhön

Freilich ist das Wandern nicht unser einziger Aktivposten. Radwandern, Klettern, Reiten, Kajakfahren, Golfen - in der Rhön kommen Sie sportlich auf Hochtouren.

.

Fliegen

Die Wasserkuppe, mit 950 m die höchste Erhebung der Rhön, gilt als Geburtsstätte des Segelflugs: Bereits im Jahre 1911 machten Gymnasiasten und Studenten der Technischen Hochschule Darmstadt von der Wasserkuppe aus die ersten Gleitflugexperimente. 1924 wurde hier die erste Segelflugschule der Welt eröffnet.

Auch auf dem Grasberg direkt bei Mühlbach kann man dem Flugsport nachgehen. Außer Segelfliegen kann man hier auch Ballonfahren.

Segelflieger

Paragliding

Die teils steilen, teils sanft abfallenden Hänge der Wasserkuppe eignen sich hervorragend zum Drachenfliegen. Wer das Segelfliegen nicht selbst betreiben will - in der Segelflugschule Wasserkuppe gibt es ein breites Angebot an Kursen auch für Anfänger - kann gleich nebenan das Deutsche Segelflugmuseum besuchen. In dem 1987 eröffneten Rundbau wird die Geschichte des Segelfluges nachgezeichnet, sind Ausstellungsstücke aller Epochen, vom Lilienthal-Gleiter bis zu modernsten Segelflugzeugen aus Kunststoff, zu sehen.

.

Modellflug wird, genau wie der Flugmodellbau oder auch Flugmodellverkauf und Flugmodelltausch in der Rhön schon lange praktiziert. Bestens geeignet und v.a. auch zugelassen sind dazu Hänge und Kuppen für verschiedene Windrichtungen.

Modellflieger

.

Radfahren

 

Die Rhön ist eines der schönsten Reviere für Mountainbiking Deutschlands. Besonders für jene, die eine traumhafte Mittelgebirgslandschaft mit herrlichen Fernblicken mögen.

Mountainbikern, die wirklich abseits der großen touristischen Ströme in Ruhe biken wollen, sei das Gebiet östlich der Hochrhön empfohlen.

 

 

 

 


.

Reiten

Wer ein Herz für Pferde hat kann sich in Querbachshof oder beim Reitclub Lebenhan mit den Tieren beschäftigen oder kann bei einer erholsamen Planwagenfahrt durch die Umgebung dabei sein.

Reiten durch die Rhön

.

Golf spielen

Golf spielen, Golf lernen, golfen wie ein Profi - und das ohne Mitgliedschaft, ohne Aufnahmegebühr, ohne Trainerstunde, ohne teure Ausrüstung. Das gibt`s nur beim Golf Club Maria Bildhausen.

..

Rhönradturnen

Das Rhönrad ist das einzige "rollende" Turngerät weltweit. Man erfährt das Gefühl der Schwerelosigkeit und der Raumorientierung unter nie erlebten Bedingungen. Gesamtmuskulatur, Haltungsapparat und Herz-Kreislauf-System erhalten wichtige Impulse zur Gesunderhaltung, obwohl Spass, Freude, Abenteuer und Erleben im Vordergrund stehen. Das Rhönrad wurde vom Pfälzer Otto Feick 1925 in Schönau/Rhön erfunden. Mittlerweile verbreitet sich das Rhönrad auf der ganzen Welt.

Rhönrad

In diesem Sport finden Nationale und internationale Wettkämpfe statt. Deutsche Meisterschaften im Einzel- und Mannschaftsmehrkampf: Übliche Pflicht- und Kürdisziplinen sind das Geradeturnen (auf beiden Reifen rollend) und das Spiraleturnen (auf einem Reifen rollend) für Solisten, aber auch als Partnerturnen und Synchronturnen, sowie der Sprung über das rollende Rad.

.
Wintersport

Für einige Wochen im Jahr herrscht auf manchen Bergen der Rhön Hochbetrieb: Meist zwischen Januar und März, wenn genug Schnee in den Hochlagen der Mittelgebirge liegenbleibt. Dann laufen die Lifte, die Loipen sind gespurt.

Winter in der Rhön
Langlaufskifahren

Nun öffnet sich das Schneeparadies Rhön. Zahlreiche Skigebiete u.a. auf der Wasserkuppe, am Kreuzberg, Feuerberg oder Arnsberg bieten gutgepflegte Pisten.

Loipen für Skilangläufer finden sich z.B. rund um das "Rote Moor". Auch Rodler und schlittenfahrende Kinder haben zu dieser Jahreszeit in der Rhön ihre helle Freude.

Sogar Ski-Springen und Eisstockschießen ist möglich.

Anschließend laden die Berghütten zum Aufwärmen und zum gemütlichen Beisammensein ein.

.

 

Kanu oder Boot fahren

 

 Auf der Fränkischen Saale können Sie eine Kanu- oder Bootsfahrt durch die schöne Rhönlandschaft unternehmen.

Die Fränkische Saale entspringt im Grabfeldgau und mündet bei Gemünden in den Main. Sie ist über rund 100km fahrbar, davon rund 60 km ganzjährig für Canadier, Faltboot oder Kajak. Sie ist ein abwechslungsreicher, meist ruhig durch Wald, Wiesen und Felder dahinfließender Fluß. Ein paar " sportliche Höhepunkte " in Form von kleinen Stromschnellen bieten Abwechslung und Möglichkeiten zum Spielen mit dem Boot.

Badespaß in Bad Neustadt

Die Radl-Rhön

Drachenfliegen

Gleitschirmfliegen

Ballonfahrten/
Ballonfahrschule

Rhöner Kuppenritt

weitere Sportmöglichkeiten

       siehe     "Rhön-Links"