Rhönwetter

Das Wetter im "Land der offenen Fernen" hat seinen eigenen Charakter. Auf kürzeste Distanz sind oftmals die unterschiedlichsten Wettersituationen zu beobachten. Wenn Hochnebel die Bergkuppen verhüllen, leuchten die Farben der Pflanzen intensiver grün oder im Herbst die bunten Wälder noch bunter. Bei Inversionswetterlagen aber, wenn das ganze Land oftmals tagelang im Nebel liegt, erheben sich die Bergkuppen wie unerreichbare Inseln aus einem Ozean von Watte. Auf engstem Raum kann der Besucher Schneeglöckchen blühen sehen und eine Rodelpartie machen. Die jährlichen Niederschläge betragen z.B. im Raum Fulda ca. 650 mm und entsprechen damit dem europäischen Durchschnitt. Sie nehmen an der Westseite bis auf 1100 mm auf der Wasserkuppe zu und betragen am Ostabhang weniger als 600 mm.

Wetter: ein Thema, dessen Faszination sich wohl nur wenige entziehen können. Wer von uns hat nicht schon nach den abendlichen Nachrichten gespannt die Wetterkarte erwartet, um zu erfahren, ob am nächsten Tag die Sonne scheint? 
Was uns heute so neugierig macht, ist in den meisten Fällen allerdings nur wichtig für die Freizeitplanung.

Dieses vom Biosphärenreservat Rhön erarbeitete interaktive Wetterinformationsmodul versucht, Grundlagenwissen über das Wetter zu vermitteln, dazu insbesondere die Interessen des stark mit der Rhön und der Wasserkuppe verknüpften Segelflugsportes zu berücksichtigen und schließlich, einen Bezug zu Regionalwetter und -klima zu schaffen und somit auch dem Touristen eine Hilfe für seine Planungen zu geben. 


.
Wetter

Unser Wetterfrosch  informiert Sie tagesaktuell über das Wetter der Rhön

 

Wetter in NES