Bad Neustadt/Saale Panoramabild von NES
 

Das Wappen mit den steil aufsteigenden Zinnenmauern und den drei Türmen soll die mittelalterliche Stadtbefestigung wiedergeben. Der Bischof stellt den würzburgischen Fürstbischof als Landesherrn mit Mitra und Pluvivale dar. Das aufrechte Schwert in der Rechten und der Bischofsstab in der Linken sind Zeichen der weltlichen bzw. geistigen Macht dar.

Das erste bekannte Stadtsiegel mit dem Wappen erschien auf Urkunden aus den Jahren 1282 und 1317. 

.
Bad Neustadt liegt ca. 60 km nordöstlich von Würzburg im östlichen Rhönvorland, wo sich im Naturpark Bayerische Rhön die fränkische Saale und die Brend auf dem Weg zum Main treffen. Die mittelalterliche Stadt - das "kleine Rothenburg" - wird von einer vollkommen erhaltenen Stadtmauer mit drei Türmen und dem Bad Neustadt/Saaleüber 400 Jahre alten Hohntor, dem Wahrzeichen von Bad Neustadt, umgeben. "Behütet" wird die Stadt von der mächtigen Salzburg, die mit ihrer 450 Meter langen Ringmauer eine der größten Burganlagen Deutschlands ist. Im Burghof befindet sich das älteste technische Denkmal der Rhön, ein Brunnenschacht, über dem vier Männer in einem Rad laufen mußten, um Wasser in die Burg zu befördern.

Heute wird die ca. 3.700 Hektar große Kreisstadt mit ihren ca. 15.000 Einwohnern als Einkaufszentrum von den Einwohnern von Rhön und Grabfeld genutzt. Geprägt wird die Stadt durch ihr umfangreiches medizinisches Angebot mit einer Vielzahl von Kur- und Klinikeinrichtungen und dem angrenzenden Naturpark Rhön mit seinen grenzenlosen Wandermöglichkeiten.

Die landschaftliche Vielfalt der Rhön auf ca. 3.500 Quadratkilometern reicht von dicht bewaldeten Gebieten bis zum 800 Meter hohen waldarmem Plateau mit Felsen, Bergwiesen und Mooren und dem Wahrzeichen der Rhön, dem Kreuzberg. Der Naturpark Rhön ist Teil des von der UNESCO erklärten 132.000 Hektar großen Biosphärenreservat.

Zahlreiche Ausflugsorte, z.B. Kloster Maria Bildhausen, Münnerstadt mit Arbeiten von Tilmann Riemenschneider in der Stadtpfarrkirche, Fladungen mit seinem Fränkischen Freilandmuseum und die kulturellen Veranstaltungen in Bad Neustadt selbst runden das Freizeitangebot ab.